Sie benötigen unsere Beratung
Wir rufen Sie gerne zurück!

Standort: Düsseldorf

Name*

Unternehmen*

Telefon*

Wann möchten Sie zurückgerufen werden?



Sie benötigen unsere Beratung
Wir rufen Sie gerne zurück!

Standort: Oberhausen

Name*

Unternehmen*

Telefon*

Wann möchten Sie zurückgerufen werden?





Büro Düsseldorf
Bahnstraße 3, 40212 Düsseldorf
Zur Karte

Tel.: 0211 - 9 55 444-0
Fax: 0211 - 9 55 444-4

E-Mail: info@finanzensteuern.de

Rückruf vereinbaren


Büro Oberhausen Sterkrade
Holtkampstraße 19-21, 46145 Oberhausen
Zur Karte

Tel.: 0208 - 6 90 59-0
Fax: 0208 - 6 90 59-59

E-Mail: info@finanzensteuern.de

Rückruf vereinbaren

Büro Düsseldorf
Bahnstraße 3, 40212 Düsseldorf
Zur Karte

Tel.: 0211 - 9 55 444-0
Fax: 0211 - 9 55 444-4

E-Mail: info@finanzensteuern.de

Rückruf vereinbaren


Büro Oberhausen Sterkrade
Holtkampstraße 19-21, 46145 Oberhausen
Zur Karte

Tel.: 0208 - 6 90 59-0
Fax: 0208 - 6 90 59-59

E-Mail: info@finanzensteuern.de

Rückruf vereinbaren

  • Infothek von Trimborn . Partner

    Infothek von Trimborn . Partner

  • News

Unternehmen in der Krise: Welche Pflichten hat ein GmbH-Geschäftsführer?

Als Unternehmer versucht man seine Firma möglichst langfristig erfolgreich auszurichten. Externe Faktoren, Zufälle oder fehlerhafte Entscheidungen können aber leider jedes Unternehmen treffen. Die Unternehmenskrise ist nicht immer zu vermeiden. Aktuell können wir beobachten, wie viele Unternehmen mit den Folgen der Corona-Krise kämpfen. Die Unternehmenskrise selbst lässt sich nur schwer verhindern, da wir deren Ursachen nicht beeinflussen können. Wichtig ist, dass man als GmbH-Geschäftsführer richtig auf die unvorhergesehene Situation reagiert und dabei rechtliche Aspekte beachtet. Mit diesem Beitrag möchten wir eine Hilfestellung für Unternehmen in der Krise bieten. Es ist elementar, dass der GmbH-Geschäftsführer seine grundlegenden Pflichten kennt.

NRW-Soforthilfeprogramm Coronavirus

Wie Sie sicherlich bereits den Medien entnommen haben, wollen der Bund und das Land in der Corona-Krise kleine und mittlere Unternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen sowie Solo-Selbstständige, Freiberufler und Gründer unterstützen.

Im Kern ist dabei vorgesehen, dass die Soforthilfe im Rahmen eines einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschusses erfolgt.

Die Soforthilfe ist gestaffelt nach der Zahl der Beschäftigten und beträgt insgesamt für drei Monate:

Jahressteuergesetz: Welche Änderungen sind für 2020 zu beachten?

Das Steuergesetz unterliegt regelmäßig neuen Änderungen und Rechtsprechungen. Daraus resultiert eine ausgeprägte Unübersichtlichkeit der steuerlich relevanten Regelungen. Seit 1995 versucht man mit dem Jahressteuergesetz für Ordnung zu sorgen. Steuerrechtsänderungen erfolgen in Deutschland i.d.R. für einzelne Steuergesetze. Mit jedem Jahrsende werden sämtliche steuerliche Maßnahmen des Jahres zusammengefasst und übersichtlich aufbereitet. Das Jahressteuergesetz beinhaltet Anpassungen an Recht und Rechtsprechungen, Maßnahmen zur Sicherung des Steueraufkommens sowie Vereinfachungen von Besteuerungsverfahren. Mit dem neuen Jahrzehnt gab es auch ein neues Jahressteuergesetz. Als Steuerberater in Düsseldorf und Oberhausen kennen wir natürlich alle Änderungen. Für Privatpersonen ist es aber eher unpraktisch das Jahressteuergesetz komplett zu studieren. Damit Sie dennoch über die wichtigsten Neuerungen für 2020 informiert sind haben wir in diesem Beitrag die relevantesten Punkte für Sie zusammengefasst.

Brexit-Steuerbegleitgesetz: Das sollten Steuerpflichtige nach dem Brexit wissen

Der EU-Austritt des Vereinigten Königreichs, auch gerne als Brexit bezeichnet, wurde am 31. Januar 2020 erfolgreich vollzogen. Nach einer langen Phase der Unsicherheit gibt es nun Klarheit. Großbritannien gehört nicht mehr zur Europäischen Union. Um Chaos zu vermeiden gilt 2020 als Übergangsphase. In diesem Jahr ändert sich somit zunächst nicht allzu viel. Dennoch müssen alle Menschen und Unternehmen, die durch den Brexit betroffen sind, diesen Zeitraum nutzen und Vorkehrungen treffen. Der EU-Austritt bringt besonders für internationale Unternehmen große Herausforderungen mit sich. Neue Gesetze und Handelsabkommen sind nur die Spitze des Eisbergs. Auch steuerlich wird sich zukünftig viel für Unternehmen ändern. Damit deutsche Unternehmen keine steuerlichen Nachteile erfahren müssen, wurde das sogenannte Brexit-Steuerbegleitgesetz erlassen. In diesem Beitrag erfahren Steuerpflichtige, was es damit auf sich hat.

Klimaschutzprogramm der Bundesregierung: Welche Veränderungen gibt es im Steuerrecht?

Im Kampf gegen den Klimawandel hat unsere Bundesregierung ein Klimaschutzprogramm aufgestellt. Mit diesem umfangreichen Klimapaket sollen verschiedenste klimaschädliche Bereiche durch politische Lenkung verändert werden. Auf Verbote wird größtenteils verzichtet, stattdessen will die Regierung Anreize für umweltfreundliche Entscheidungen schaffen. Ein wichtiger Kernaspekt ist dabei die Vergünstigung von klimafreundlichen Handlungen. Parallel dazu werden klimaschädliche Tätigkeiten teurer. Etwaige Vergünstigungen und Aufschläge werden durch steuerliche Anpassung realisiert. Steuerzahler müssen sich für dieses Jahr also auf Veränderungen einstellen. Die Änderungen werden im „Gesetz zur Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 im Steuerrecht“ erläutert. In diesem Beitrag werden wir, als Steuerberater in Düsseldorf und Oberhausen, die wesentlichen Veränderungen erklären.

Newsletter

Abonnieren Sie den Newsletter von Trimborn . Partner und seien Sie immer bestens über aktuelle Infos aus unseren Tätigkeitsschwerpunkten als Steuerberater in Oberhausen und Düsseldorf informiert.

Trimborn . Partner Steuerberater in Partnerschaft mbB hat 5 von 5 bei 17 Bewertungen auf Google.com