Sie benötigen unsere Beratung
Wir rufen Sie gerne zurück!

Standort: Düsseldorf

Name*

Unternehmen*

Telefon*

Wann möchten Sie zurückgerufen werden?



Sie benötigen unsere Beratung
Wir rufen Sie gerne zurück!

Standort: Oberhausen

Name*

Unternehmen*

Telefon*

Wann möchten Sie zurückgerufen werden?





Büro Düsseldorf
Bahnstraße 3, 40212 Düsseldorf
Zur Karte

Tel.: 0211 - 9 55 444-0
Fax: 0211 - 9 55 444-4

E-Mail: info@finanzensteuern.de

Rückruf vereinbaren


Büro Oberhausen Sterkrade
Holtkampstraße 19-21, 46145 Oberhausen
Zur Karte

Tel.: 0208 - 6 90 59-0
Fax: 0208 - 6 90 59-59

E-Mail: info@finanzensteuern.de

Rückruf vereinbaren

Büro Düsseldorf
Bahnstraße 3, 40212 Düsseldorf
Zur Karte

Tel.: 0211 - 9 55 444-0
Fax: 0211 - 9 55 444-4

E-Mail: info@finanzensteuern.de

Rückruf vereinbaren


Büro Oberhausen Sterkrade
Holtkampstraße 19-21, 46145 Oberhausen
Zur Karte

Tel.: 0208 - 6 90 59-0
Fax: 0208 - 6 90 59-59

E-Mail: info@finanzensteuern.de

Rückruf vereinbaren

  • Infothek von Trimborn . Partner

    Infothek von Trimborn . Partner

Autor Archiv

Steuererklärung: Was müssen Witwen und Witwer steuerlich beachten?

Wenn der Ehepartner verstirbt, gilt es neben der Trauer auch organisatorische Abläufe zu bewältigen. Dabei sind vor allem finanzielle und steuerliche Aspekte zu beachten. Gerade im Trauerfall, während man gedanklich den Verlust des Partners zu verarbeiten versucht, kommt es zu Herausforderungen und Fehlern im Zusammenhang mit steuerlichen Belangen. Als Steuerberater in Düsseldorf möchten wir unsere Mandanten in jeder Lebenssituation unterstützen. Mit diesem Beitrag werden wir daher eine Übersicht zu den wichtigsten steuerlichen Punkten für Witwen und Witwer bereitstellen. Die folgenden Informationen sollen Ihnen helfen, die Kontrolle über alle relevanten steuerlichen Aspekte zu behalten.

Steuerklassen Übersicht – Welche Steuerklassen gibt es?

Arbeitnehmer müssen eine Vorauszahlung auf die Einkommenssteuer entrichten. Die sogenannte Lohnsteuer wird automatisch vom Gehalt abgezogen. In welcher Höhe Sie Lohnsteuer zahlen müssen ist von Ihrer Steuerklasse abhängig. Es muss zwischen sieben Steuerklassen unterschieden werden. Als Steuerberater in Düsseldorf und Oberhausen erleben wir täglich, dass viele Steuerpflichtige nicht wissen, welche Steuerklassen es gibt und inwiefern die eigene Steuerklasse ausgestaltet ist. Um Klarheit darüber zu schaffen, was die Steuerklassen im Einzelnen bedeuten und zu welcher Klasse Sie zugeordnet werden, erklären wir in diesem Beitrag.

Datenschutz beim Finanzamt: Was weiß die Finanzbehörde über Steuerzahler?

In der heutigen Gesellschaft wird der Datenschutz immer relevanter. Viele Menschen sorgen sich um persönliche Daten und möchten möglichst wenig preisgeben. Auch das Finanzamt verfügt selbstverständlich über eine entsprechende Informationssammlung zu jedem Steuerzahler. Man könnte denken, dass der Staat jeden Steuerpflichtigen durchleuchtet und so viele Informationen, wie möglich speichert, um Steuerbetrug zu verhindern. Aber was weiß der Fiskus tatsächlich alles über den Steuerzahler? In diesem Beitrag möchten wir als Steuerberater in Düsseldorf und Oberhausen erläutern, welche Daten vom Finanzamt tatsächlich gespeichert werden. Ebenso werden wir mit dem Gerücht der totalen Überwachung aufräumen.

Kosten für Anwalt und Gericht: Was ist steuerlich absetzbar?

In der Steuererklärung dürfen diverse Aufwendungen abgesetzt werden. Dabei sind private Ausgaben allerdings stets nicht steuerlich zu beachten. Im Verlauf des Lebens kann es passieren, dass Sie in eine Rechtsstreitigkeit verwickelt werden. Sofern Sie nicht über eine entsprechende Rechtsschutzversicherung verfügen, können schnell hohe Kosten für Anwalt und Gericht entstehen. In unseren Kanzleien in Düsseldorf und Oberhausen werden wir oft gefragt, ob es sich bei solchen Kosten um private Aufwendungen handelt oder die Kosten in der Steuererklärung angesetzt werden dürfen. Da es für diese Frage keine allgemeine Antwort gibt, werden wir uns in diesem Beitrag der Thematik annehmen.

Privates Darlehen – Was muss steuerlich beachtet werden?

Sofern man ein gutes Einkommen hat, könnte es irgendwann relevant werden, dass man privat Geld verleihen möchte. Dabei könnte man beispielsweise einen Freund finanziell unterstützen oder die privaten Ersparnisse über ein Kreditportal anbieten, um Zinsen zu erhalten. Egal ob man die finanziellen Mittel an einen Freund oder eine fremde Person verleiht, handelt es sich stets um ein privates Darlehen, sobald Zinsen anfallen. Zinsen sind Einnahmen und damit auch steuerlich relevant. In diesem Beitrag werden wir daher erläutern, was bei privaten Darlehen steuerlich beachtet werden sollte.

Newsletter

Abonnieren Sie den Newsletter von Trimborn . Partner und seien Sie immer bestens über aktuelle Infos aus unseren Tätigkeitsschwerpunkten als Steuerberater in Oberhausen und Düsseldorf informiert.

Trimborn . Partner Steuerberater in Partnerschaft mbB hat 5 von 5 bei 17 Bewertungen auf Google.com