Sie benötigen unsere Beratung
    Wir rufen Sie gerne zurück!

    Standort: Düsseldorf

    Name*

    Unternehmen*

    Telefon*

    Wann möchten Sie zurückgerufen werden?






      Sie benötigen unsere Beratung
      Wir rufen Sie gerne zurück!

      Standort: Oberhausen

      Name*

      Unternehmen*

      Telefon*

      Wann möchten Sie zurückgerufen werden?







      Büro Düsseldorf
      Kasernenstr. 40, 40213 Düsseldorf
      Zur Karte

      Tel.: 0211 - 9 55 444-0
      Fax: 0211 - 9 55 444-4

      E-Mail: info@finanzensteuern.de

      Rückruf vereinbaren


      Büro Oberhausen Sterkrade
      Holtkampstraße 19-21, 46145 Oberhausen
      Zur Karte

      Tel.: 0208 - 6 90 59-0
      Fax: 0208 - 6 90 59-59

      E-Mail: info@finanzensteuern.de

      Rückruf vereinbaren

      Büro Düsseldorf
      Kasernenstr. 40, 40213 Düsseldorf
      Zur Karte

      Tel.: 0211 - 9 55 444-0
      Fax: 0211 - 9 55 444-4

      E-Mail: info@finanzensteuern.de

      Rückruf vereinbaren


      Büro Oberhausen Sterkrade
      Holtkampstraße 19-21, 46145 Oberhausen
      Zur Karte

      Tel.: 0208 - 6 90 59-0
      Fax: 0208 - 6 90 59-59

      E-Mail: info@finanzensteuern.de

      Rückruf vereinbaren

      • Infothek von Trimborn . Partner

        Infothek von Trimborn . Partner

      • Recht

      Mehrwertsteuerbetrug durch Mitarbeiter: Ein Urteil mit Lehre

      Mehrwertsteuerbetrug kann für Unternehmen verheerende Folgen haben, insbesondere wenn er durch eigene Mitarbeiter begangen wird. Ein kürzlich vom Europäischen Gerichtshof (EuGH) entschiedener Fall (C-442/22 „Dyrektor Izby Administracji Skarbowej w Lublinie“) verdeutlicht die Notwendigkeit für Unternehmer, angemessene Maßnahmen zu ergreifen, um solche Risiken zu minimieren. In diesem Beitrag werden die Hintergründe des Falls erläutert und wie Unternehmer aus diesem lernen können.

      Mitarbeiterbeteiligungen und Steuern: Ein aktuelles BFH-Urteil

      In der aktuellen wirtschaftlichen Landschaft spielen Mitarbeiterbeteiligungen eine immer größere Rolle. Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oft die Möglichkeit, zu vergünstigten Konditionen Anteile am Unternehmen zu erwerben. Doch wie werden diese Vorteile steuerlich behandelt? Ein aktuelles Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 14.12.2023 (VI R 1/21) wirft Licht auf diese Frage und gibt wichtige Hinweise zur steuerlichen Einordnung von Mitarbeiterbeteiligungen.

      Gewerbesteuer und Swap-Zinsen: Einblick in die Hinzurechnung nach BFH-Urteil

      Die Besteuerung von Unternehmen wirft oft komplexe Fragen auf, insbesondere wenn es um die Gewerbesteuer geht. Ein aktuelles Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) wirft Licht auf die steuerliche Behandlung von Swap-Zinsen als Entgelte für Schulden. In diesem Artikel werden die Hintergründe, das Urteil und die Auswirkungen auf Unternehmen näher beleuchtet.

      Newsletter

      Abonnieren Sie den Newsletter von Trimborn . Partner und seien Sie immer bestens über aktuelle Infos aus unseren Tätigkeitsschwerpunkten als Steuerberater in Oberhausen und Düsseldorf informiert.

      Trimborn . Partner Steuerberater in Partnerschaft mbB hat 5 von 5 bei 17 Bewertungen auf Google.com